Skip to main content

Stage Entertainment stellt Musical-Betrieb in Oberhausen und Essen ein

Bild: Stage Enter­tain­ment

Nach 15 Jahren und zwölf Pro­duk­tio­nen wird Stage Enter­tain­ment zum näch­sten Jahr den Musi­cal-Betrieb in Ober­hausen ein­stellen. “Ins­ge­samt gese­hen ist ein­fach zu wenig Pub­likum nach Ober­hausen gekom­men, um diesen Stan­dort auch weit­er­hin prof­ita­bel betreiben zu kön­nen”, so Stage-Geschäfts­führerin Uschi Neuss.

Nach dem Ende der laufend­en Pro­duk­tion “Tanz der Vam­pire” zum 22. März 2020 wird das Stage Metronom The­ater dann erst ein­mal seine Türen schließen. Ins­ge­samt sind 88 Mitar­beit­er davon betrof­fen. Wie es danach in Ober­hausen weit­erge­hen soll, ste­ht bish­er noch nicht fest. Ein Weit­er­verkauf oder Abriss des The­ater sind dabei zwei mögliche Vari­anten.

Auch aus Essen zieht sich Stage zurück

Der Rück­zug von Stage Enter­tain­ment aus Ober­hausen ist darüber hin­aus auch in der Nach­barstadt Essen zu spüren. Das Colos­se­um-The­ater im West­vier­tel der Ruhrge­bi­etsmetro­pole, welch­es eben­falls von Stage Enter­tain­ment betrieben wird, soll verkauft wer­den.

Dabei läuft das Musi­cal-Geschäft für Stage Enter­tain­ment weit­er­hin sehr gut. Die Stan­dorte in Berlin, Ham­burg und Stuttgart ziehen immer noch zahlre­iche Besuch­er an.

Hier geht es zur offiziellen Pressemit­teilung von Stage Enter­tain­ment >


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *